Was und wie viel sollten Kinder im ersten Lebensjahr trinken?

Kinder benötigen eine Menge Flüssigkeit – auch im ersten Lebensjahr. Zu jeder Mahlzeit sollte es darum für das Baby ausreichend zu trinken geben. Nur unmittelbar vor dem Essen sollte Ihr Kind nicht trinken – Wasser füllt nämlich den Magen. Auch zwischen den Mahlzeiten ist Trinken immer eine gute Sache. Wichtig ist dabei jedoch zu beachten, was Babys trinken. Am besten eignen sich natürliche Mineralwässer. Für Kinder ungeeignet sind hingegen koffeinhaltige Erfrischungsgetränke wie Cola, Eistee oder Energy-Drinks. Milch gilt in diesem Zusammenhang übrigens nicht als Getränk, sondern als nährstoffreiches Lebensmittel.

Wie viel pro Tag?

Nahezu 75 % des Körpers eines Neugeborenen bestehen aus Wasser, und die Geschwindigkeit einer Dehydrierung ist enorm – der tägliche Flüssigkeitsverlust kann ein Zehntel des Gesamtgewichts eines Babys ausmachen. Wasser, das Bestandteil des Kinderkörpers ist, wird in kurzen achttägigen Zyklen ausgetauscht. Kein Wunder also, dass Babys extrem empfindlich auf jeden auch noch so geringen Wassermangel reagieren. Deshalb müssen Babys trinken, und zwar regelmäßig! Kleinkinder dehydrieren weitaus schneller als Erwachsene, und der Prozess ist äußerst gefährlich für ihre Gesundheit. Aus diesem Grund gilt die Faustregel, dass Kinder dieselbe Menge Wasser trinken sollten, die sie verlieren (indem sie Muttermilch trinken oder zusätzliche Lebensmittel oder Flüssigkeiten aufnehmen).

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind jeden Tag ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Wenn Sie stillen, besteht kein Grund zur Sorge, schließlich erfüllt die Muttermilch alle Bedürfnisse eines Babys, so auch den Wasserbedarf. Wenn Sie Ihr Baby jedoch bereits mit Babymilchersatzprodukten oder zusätzlichen Mahlzeiten füttern, ist es ganz wichtig, dass seine Nahrung ausreichende Mengen an Wasser enthält. Im Verhältnis zu einem Erwachsenen hat ein Säugling einen deutlich höheren Flüssigkeitsbedarf. Als Orientierung dient eine Menge von ca. 100 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht. Bereits im ersten Lebensjahr kann somit der Zeitpunkt erreicht werden, zu dem Ihr Kind mehr als einen Liter Flüssigkeit pro Tag benötigt.

Bei älteren Kindern ab einem Körpergewicht von 10 kg (entspricht einem Liter Flüssigkeitsbedarf pro Tag) ist für jedes zusätzliche Kilo Körpergewicht nur noch eine Menge von je 50 ml zu ergänzen. Ab einem Gewicht über 20 kg (entspricht 1,5 Liter Flüssigkeitsbedarf pro Tag) steigt der Bedarf erneut langsamer und beträgt nun nur noch 20 ml für jedes weitere Kilogramm.

Bei heißem Wetter oder falls Ihr Kind Fieber hat sollte die Zufuhr natürlich entsprechend erhöht werden.

Am besten vermitteln Mamis ihrem Kind schon früh die gesunde Gewohnheit, den ganzen Tag über Wasser zu trinken. Denn je eher sich Ihr Kind an das regelmäßige Wassertrinken gewöhnt, umso leichter wird es ihm im späteren Leben fallen, seinen täglichen natürlichen Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Sie sollten jedoch unbedingt darauf achten, dass es sich bei dem ausgewählten Wasser um ein besonders hochwertiges Produkt handelt (eine Auswahl qualitativ sehr guter Wässer finden Sie bei uns). Ein guter Hinweis hierauf ist der Vermerk auf der Flasche „Für die Zubereitung von Säuglings- und Babynahrung geeignet“. Bei einem solchen Wasser können Sie sicher sein, dass dieses frei von schädlichen Stoffen wie Schwermetallen etc. ist und Ihr Kind es gut verträgt.

Scroll to Top